BlingBling ist ein immer freitags erscheinender Newsletter, der sich vor allem mit Bitcoin, aber auch mit Gold, Geld und Aktien beschäftigt. Man kann ihn kostenlos abonnieren. Paid-Abonnenten aber erhalten eine umfassende Berichterstattung. Dazu später mehr.

Ich bin Journalist und habe die letzten zehn Jahre als Auslandskorrespondent gearbeitet, vor allem für Wirtschaftsmedien, zuerst Shanghai, dann in Istanbul und dann wieder in Shanghai. Zuletzt war ich Ostasien-Korrespondent für den Stern und Capital. (Eine Auswahl meiner Texte findest Du übrigens hier auf Torial).

Mit Bitcoin kam ich erstmals 2013 in Kontakt. Am Anfang war es die Lust an der Spekulation. Die ganze Geschichte steht in „Kryptopia“, das ich zusammen mit Milozs Matuschek schrieb und das im Herbst 2018 im Nikolai-Verlag erschien. Nach dem letzten Hype 2017/2018 blieb eine tiefere Faszination für Bitcoin und unser Geldsystem, und die Gewissheit, dass die kommenden Jahre spannend werden werden.

BlingBling wurde gerade vom Magazin Business Punk zu den “Zukunftsgestaltern 2022” gewählt.

Wenn Du BlingBling abonnierst, freue ich mich sehr. Paid-Abonnenten kriegen zudem Zugang zum Archiv, Interviews in voller Länge und wöchentliche Updates über Entwicklungen im Crypto-Space. Außerdem hilfst Du BlingBling zu wachsen und noch besser zu werden!

Dafür erhältst Du

  • Wöchentliches Updates zu allen wichtigen Entwicklungen im Crypto-Space

  • Interviews in voller Länge

  • konkrete Tipps zum Investieren

  • vollen Zugang zum Archiv

Das Ganze kostet 7 Euro im Monat oder 70 Euro im Jahr und ist jederzeit kündbar! Du kannst also auch einfach ein Monats-Abo ausprobieren und es asap wieder kündigen, wenn es Dir nicht gefällt!