Der Newsletter über Geopolitik, Geld und Bitcoin

BlingBling erscheint immer freitags, und dreht sich um Geopolitik, globale Zusammenhänge und immer wieder auch um Bitcoin. Denn keine andere Finanzinnovation hat das Potenzial, unsere Welt in den kommenden Jahren von Grund auf zu verändern.

Warum BlingBling?

Geopolitik und globale, wirtschaftliche Zusammenhänge sind spätestens seit 2020 immer wichtiger geworden. Ich war lange China-Korrespondent und interessiere mich für unser Geld- und Wirtschaftssystem. Hier teile ich mindestens einmal in der Woche meine Gedanken - oft über Themen, bei denen Leitmedien einen blinden Fleck haben.

Der Anspruch von BlingBling ist es auch, dieses Wissen umzusetzen. Für zahlende Abonnenten veröffentliche ich deswegen einmal im Monat einen Investment-Report.

Im Mai 2023 ist außerdem mein neues Buch “Die dreckige Seidenstraße” erschienen. Es dreht sich um die chinesischen Auslandsinvestitionen entlang der Neuen Seidenstraße (“Belt&Road-Initiative), Chinas erstem geopolitischen Projekt. Man kann es hier bestellen.

Welches Abo?

Jeden Freitag veröffentliche ich einen kostenlosen Artikel. Zahlende Abonnenten erhalten zusätzlich einmal im Monat einen Investment-Report, wo ich ein Muster-Depot teile, und makroökonomische Entwicklungen analysiere. Mein Investmentansatz hat einen Schwerpunkt auf Bitcoin und “hard assets”. Gleichzeitig setze ich langfristig auf Dividenden-Aktien. Das sieht so aus:

Vollen Zugriff bekommt man schon für 7 Euro im Monat. Im Jahresabo kann man sogar noch etwas sparen. Und ein Founding Abo bringt super Karma noch dazu.

Alternativ kannst Du BlingBling natürlich auch mit Bitcoin unterstützen, und mir kurz mitteilen, dass Du Dein Abo mit Sats bezahlst. Ich schalte Dich dann umgehend frei.

Wer macht BlingBling?

Ich bin Journalist und habe die letzten zehn Jahre als Auslandskorrespondent gearbeitet, vor allem für Wirtschaftsmedien, zuerst Shanghai, dann in Istanbul und dann wieder in Shanghai. Zuletzt war ich Ostasien-Korrespondent für den Stern und Capital. (Eine Auswahl meiner Texte findest Du übrigens hier auf Torial).

2021 erschient mein Buch “Ein Volk verschwindet - wie wir China beim Völkermord an den Uiguren zuschauen”.

BlingBling wurde gerade vom Magazin Business Punk zu den “Zukunftsgestaltern 2022” gewählt.

Mit Bitcoin kam ich erstmals 2013 in Kontakt. Am Anfang war es die Lust an der Spekulation. Die ganze Geschichte steht in „Kryptopia“, das ich zusammen mit Milozs Matuschek schrieb und das im Herbst 2018 im Nikolai-Verlag erschien. Nach dem letzten Hype 2017/2018 blieb eine tiefere Faszination für Bitcoin und unser Geldsystem, und die Gewissheit, dass die kommenden Jahre spannend werden werden.

Subscribe to BlingBling

Ein Newsletter über Geopolitik, Geld und Bitcoin

People

BlingBling 

Der Newsletter von Philipp Mattheis über Geopolitik, Geld, China und Bitcoin